Icon

Geschichte

 

Die erste Volksschule in St.Veit/Glan war am Unteren Platz. In dieser Schule wurden nur Knaben unterrichtet.
Die Mädchenschule befand sich am Hauptplatz, im heutigen Verkehrsmuseum.
Später kam die Knabenschule in den heutigen Kindergarten neben der Klosterkirche.
Das heutige Schulgebäude wurde in fünf Zeitabschnitten erbaut:

  • 1893 - die Knabenvolksschule (VS2)
  • 1899 - die Mädchenvolksschule (VS1 und VS2)
  • 1909 - Ecke Schillerplatz/ Bahnhofstraße (BÜM, VS2)
  • 1967 - Bau in der Friesacher Straße (VS1, ASO und SPZ)
  • 1996 - Neuer Turnsaal und Vereinstreff


Schulzusammenlegungen:
Im Schuljahr 1999/2000 wurde mit der Pensionierung von VD Lore Prammerdorfer eine Schulleitung eingespart. Die VS4 wurde aufgelöst. VD Gertrud Lederer übernahm die Leitung der VS1. Die Klassen der VS4 wurden in die VS1 integriert und es gab nur mehr 3 Volksschuldirektionen. 
Ab dem Schuljahr 2003/2004 übernahm VD Manfred Kaltschütz die Direktion der VS1 und hatte die Leitung bis 1.12.2009 inne. Im Schuljahr 2006/07 ging VD Engelbert Grabner in Pension und aus der ehemaligen VS3 wurde die VS2 unter der Leitung von VD Elfriede Tremschnig.
Seit dem Schuljahr 2010/11 hat OSR MMag.Christine Mair die Leitung der VS1. In diesem Schuljahr wurde mit der Pensionierung von SD Erwin Jury auch die Allgemeine Sonderschulean die VS1 angeschlossen. 
Im Schuljahr 2011/12 führte die VS1 3 ASO-Klassen und 11 VS-Klassen (215 SchülerInnen). Mit der Pensionierung von VD Elfriede Tremschnig im August 2012 scheidet diese aus dem Schuldienst an der VS2 aus. 
Im Schuljahr 2012/13 wurden die beiden Volksschulen VS1 und VS2, die bis dahin getrennt geführt worden waren, unter der Leitung OSR VD MMag. Christine Mair zusammen gelegt. Somit gibt es am Standort eine Direktion der Volksschule St. Veit/Glan.
Seit dem Schuljahr 2013/14 gibt es an unserer Schule eine Inklusionsklasse. Das Schulgebäude wird in mehreren Bauphasen generalsaniert. 
Mit dem Schuljahr 2015/16 wurde die Generalsanierung des Gebäudes abgeschlossen und gebührend gefeiert. Die Umbauarbeiten schufen eine bunte, lebendige Schule für moderne pädagogische Ansprüche.
Derzeit lernen an unserer Schule 375 SchülerInnen in 20 Klassen. 
Die VS orientiert sich an bewährten Konzepten der Unterrichtsführung, als auch an Methoden der modernen Pädagogik, unter Einbeziehung neuer Technologien in vielen Bereichen der Unterrichtsfächer.
Wir setzen unter Anderem folgende Akzente und nehmen an verschiedenen Wettbewerben und Kooperationen teil:

  • Sport
    • Es gibt Ballspiele, Schwimmunterricht, Wintersport, Gymnastik, u.v.a.m.
    • Enge Zusammenarbeit mit den Sportvereinen und Bewegungskindergarten


  • Kreativität
    • Im Bildnerischen- und Werkbereich, als Teil der kulturellen Bildung, werden grundlegende Erfahrungen des Wahrnehmens und Gestaltens motivierend vermittelt
  • Naturwissenschaften
    • Der natürliche Forschergeist und die Experimentierfreude unserer Schüler/Innen wird bereits ab der Vorschulklasse besonders gefördert (IV-Teachers-Award 2017 "MINT - Begeisterung für Technik und Innovation")
    • Experimentier-Partnerschaften im Sachunterricht


  • Soziales Lernen
    • Gewaltprävention, Aggressionsabbau, sowie Entspannungstechniken und Phantasiereisen
    • Musik und Chormusik

     

Nähere Informationen unter
Downloads
Ergänzende Informationen